Kürzlich fand ein Auftritt des Männergesangvereins im Seniorenpflegeheim Lindenriek in Kleinburgwedel statt. Ursprünglich sollte damit Irmgard Bußmann, der Ehefrau eines Mitglieds, eine Freude gemacht werden. Leider konnte diese den Auftritt nicht mehr miterleben, trotzdem wollte der Chor den anderen Bewohnern den Gesang nicht vorenthalten.

Auch die Chorgemeinschaft wurde durch die Kriegshandlungen in der Ukraine erschüttert. Aus diesem Anlass studierte der Chor in den ersten beiden Proben nach Wiederaufnahme derselben den Kanon „Dona nobis pacem“ ein, „Gib/Schenk uns Frieden“. Besonders betroffen zeigten sich die ältesten Mitglieder, welche als kleine Kinder noch den 2. Weltkrieg und dessen unmittelbaren Folgen erlebt haben.

Günther Männicke ist glücklich. Die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar hat ihn aus Anlass seines 90. Geburtstags im WohnPark Großburgwedel besucht und ein kleines Konzert gegeben. „Ich neige dazu, wieder zum Singen zu kommen“, sagte er. „Aber nein!“, sagte er, das gehe nicht, weil er sich ja nun einmal zur Ruhe setzen wollte.

Das war eine schöne Überraschung für die Sänger der Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar: Heinrich Kohlrust hat die Chorprobe besucht und am Klavier begleitet. Das wäre allein für sich gewiss nicht die Rede wert; aber die Chorgemeinschaft probt bereits seit Jahren den von ihm gesetzten Chorsatz von „Veronika, der Lenz ist da“.

Die Männer proben wieder – im Freien
 
Ein schöner Männergesang am frühen Abend – das werden manche Menschen in Wettmar mitbekommen haben. Grund: Die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar probt wieder. 

Die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar hat eine schöne Vatertagstour unternommen. Es ging auf schönen Wegen durch den Großburgwedeler „Märchenwald“ zum Restaurant Voltmers Hof in Isernhagen.

Die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar hat anlässlich der „Musik im Städtchen“, dem zweiten – stets verkaufsoffenen – Sonntag des Kurortes Bad Bevensen, zwei Auftritte in der Innenstadt gegeben.

Der Männergesangverein Brelingen hat seinen 130. Geburtstag gefeiert. Und mit von der Partie war aus dem Bereich der Stadt Burgwedel die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar.

Für die Chorgemeinschaft Großburgwedel-Wettmar war es gewiss das herausragende Ereignis des Jahres 2018: die Teilnahme am Sängerfest auf der Landesgartenschau in Bad Iburg. Mit einer Vortragszeit von 20 Minuten besetzte die Chorgemeinschaft am Sonntag pünktlich um 13 Uhr die im Schatten des Schlosses Bad Iburg befindliche Hauptbühne.

Für den Männergesangverein „Concordia“ Großburgwedel von 1862 hat das „Absingen“ auf dem Hof der Eheleute Gabriel an der Kleinburgwedeler Straße bereits eine gewisse Tradition. Es gilt dabei, im gemütlichen Rahmen die Große-Ferien-Zeit einzuläuten.